Dirigent

Zurück zu "Kapellen"

Wer hinter diesem Namen einen Meisterkomponisten der italienischen Klassik vermutet, der liegt zwar grundsätzlich mal falsch, hat jedoch in einem Punkt Recht:  
Jakob Guizetti, musikalischer Leiter und Dirigent der Haupt- und der Jugendkapelle des Musikvereins Stuttgart- Hofen, ist ein „Meister“ auf seinem Gebiet. 

 

Er versteht unter dem Begriff Blasmusik nicht nur volkstümliche Blas - und Unterhaltungsmusik, auch ein ausdauernder Blick in Richtung konzertante Musik ist seiner Meinung nach ein Muss.  

 

Neben Konzertstücken klassischer und zeitgenössischer Komponisten wagen sich die Musiker unter Guizettis souveräner Leitung auch selbstbewusst an Jazz, Musical und Latin heran.

 

Guizetti, 1970 in Hamburg geboren, absolvierte nach seiner Zeit im Luftwaffenmusikkorps IV (Hamburg)  ein Studium in der Fachrichtung Posaune an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover und gab im Anschluss an der Musikschule Celle Unterricht für Posaune und Euphonium.

 

 

Seine Vorliebe für Musicals führte ihn im November 1997 nach Stuttgart, wo er bei „Die Schöne und das Biest“, „Phantom der Oper“ und „ Wicked -  die Hexen von OZ“ im Orchestergraben sein Bestes gab/gibt.

 

Neben der Tätigkeit als Präsident der „Internationalen Posaunenvereinigung“ und Mitglied im Tubaquartett „Gebrüder Ohrentaub“ nehmen vor allem auch die Tierheim-Hunde Molina und Julio die wenige Freizeit des Posaunisten Guizetti und dessen Ehefrau Martina (Saxophonistin/Klarinettistin beim MV Stadtkapelle Leinfelden) in Anspruch, wobei die Hunde ihr Herrchen ab und zu in die Probe begleiten und sämtliche Misstöne geduldig ertragen.

 

Seinem persönlichen Motto  „Gute Laune trotz Musik“ wird der humorvolle Hanseat vor allem am Montagabend gerecht, zumal dann die Nachbarn der Musikschule neben dem musikalischen Erlebnis einer Musikprobe im Stile Guizettis auch immer wieder das Gelächter der Musiker vernehmen können.

 

Letzte Änderung: 19. Juni 2017 um 12:27 Uhr von Maxi